PostModerne Praktiken: MedienSpuren, DiskursKörper, WarenZeichen

23.-25. November 2001 in Erlangen

4. interdisziplinaere, internationale Graduiertenkonferenz an der Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen/Nuernberg

Hauptredner: TERRY EAGLETON (angefragt)

Die Institute für Soziologie, Politische Wissenschaft und Amerikanistik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg laden junge WissenschaftlerInnen (Studierende bis Habilitierende) zu einer interdisziplinären, internationalen Konferenz ein. Die Beitraege können sich u.a. mit den folgenden Themenkomplexen befassen:

  • Postmoderne Kritik - Kritik an der Postmoderne
  • Postmoderne Politik - Politische Postmoderne
  • Marxismus und Postmoderne
  • Sprache und Macht
  • Wahrheit als Differenz
  • Alterität als interkulturelle Praxis
  • Identitäres im Simulakrum
  • Feminismus und queer theory
  • Körperinszenierungen und Körperpolitik
  • Psychoanalyse und Phallokratismus
  • jouissance als Mehrwert
  • Differenz als Symptom
  • Transnationale Medienrhizome
  • Ich ist eine Ware
  • Das Erhabene und das Erschwingliche
  • p-commerce: Verwertung der Postmoderne
  • Schönes, Gutes, War es ? - Ende von Philosophie und Ethik?
  • Postanalytische Philosophie vs Dekonstruktion
  • Musikkulturen im Spätkapitalismus: song_track_loop
  • Science Fiction und postmoderne Utopien
  • Historiographie, Narration und Biographie
  • Hyperfiktion und Netzliteratur
  • Phantastik in Film, bildender Kunst und Literatur
  • Echo und Spiegelungen in Kunst und Literatur

Anmeldefrist für Vortragende: 15. September 2001. (alle anderen Teilnehmer können sich bis kurz vor Beginn der Konferenz anmelden). Die Vortragsmanuskripte sollen im Vorfeld der Konferenz auf der Webpage einsehbar sein, um Diskussion und Austausch zu erleichtern. Pro Sitzung (ca. 2 bis 2,5 Stunden) werden drei bis fünf ReferentInnen sprechen. Durch die Beschränkung der Vortragsdauer auf ca. 12 Minuten soll es viel Gelegenheit zur Diskussion geben. Frist für die Einsendung von drei- bis zehnseitigen Diskussionsmanuskripten (nur für die Webpage, nicht für den Tagungsband): 15. Oktober 2001.

OrganisatorInnen

Alexandra Boehm (Vergleichende Literaturwissenschaft)
Thomas Doerfler (Soziologie)
Michael Fritz (Film- und Theaterwissenschaften)
Claudia Globisch (Soziologie)
Mark Schoenleben (Philosophie)